Heil- und Nutzpflanzen

Eine der größten Sammlungen Deutschlands

Heilpflanzen

Mit seinen über 400 verschiedenen Taxa gilt der Heilpflanzengarten als einer der umfangreichsten in Deutschland. Die Pflanzen werden hier nach den Hauptinhaltsstoffen (z.B. Alkaloide) oder den Anwendungsgebieten (z.B. Homöopathie) gruppiert gezeigt. Neben gebräuchlichen Heilpflanzen wie der Artischocke (Cynara scolymus) und dem Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) sind hier auch Exoten wie der Kaffeestrauch (Coffea arabica) zu finden.

Nutzpflanzen

Im direkt angrenzenden Bereich finden Sie 200 Nutzpflanzen. Sie sind nach Ihrem Verwendungszweck geordnet. Die als Rohstoffe genutzten Pflanzen begegnen uns zum Großteil heute noch in unserem täglichen Leben.

Während des Sommers und Herbstes ist der Heil- und Nutzpflanzengarten mit seiner Blütenfülle ein Dorado für Insekten und Vögel. Die Besucher können sich hier auf eine Reise mit allen Sinnen begeben.

Mehrmals im Jahr werden Führungen zum Thema Heilpflanzen angeboten.

2
Die Atrtischocke gehört zu den Heil- und Nutzpflanzen. Sie haben eine appetitanregende, verdauungsfördernde und cholesterinsenkende Wirkung.
Eine der Heilpflanzen: Der Diptam, der zur Reifezeit so viel ätherisches Öl abgibt, dass die Pflanze schon von weitem gerochen werden kann. Es entsteht dabei ein brennbares Gas, das sich an extrem heißen Tagen auch selbst entzünden kann.

Parkverwaltung

T +49 (0)421 - 427 066 15
info@rhododendronpark-bremen.de

Öffnungszeiten

Der Botanische Garten öffnet täglich
ab 7.00 Uhr seine Türen.

3
Im Vordergrund das Schöllkraut, dessen Extrakte in vitro antiviral, antibakteriell, antimykotisch und schwach zytotoxisch wirken.
Erläuterungstafel zu den Alkaloiden
Dicht an dicht stehen hier die unterschiedlichsten Heilpflanzen

Spendenstörer

Ihre Spende
unterstützt
unsere Arbeit.

Jetzt spenden