Botanischer Garten

Große Vielfalt

Anders als in den meisten anderen Botanischen Gärten ist der in Bremen nicht eine Universität angeschlossen. Dennoch bietet der seit 1950 etwa in der jetzigen Form bestehende ca. 2,3 Hektar große Garten eine beeindruckende Vielfalt: hier werden etwa 5000 verschiedene Taxa kultiviert.

Dabei sind zwei Bereiche besonders herauszustellen: nahezu 800 der über 2000 in Bremen und Niedersachsen vorkommenden Pflanzenarten wachsen im Revier Einheimische Flora. Und im Heilpflanzenrevier neben dem Schmuckhof, das zu den umfangreichsten seiner Art in Deutschland zählt, finden sich über 400 verschiedene Arzneipflanzen.

Sinnvolle Aufteilung

Um sich schnell zurecht zu finden, gibt es im Botanischen Garten acht Abteilungen:

  • Den zentralen Schmuckhof am Eingang der Eichenallee
  • Die Heil- und Nutzpflanzen westlich des Schmuckhofs
  • Die Biologische Abteilung zum Kennenlernen der unterschiedlichen Überlebensstrategien von Pflanzen im Südwestbereich des Gartens
  • Die Heimische Flora im voll besonnten Nordbereich an der Eichenallee
  • die geografische Abteilung mit den Bereichen Amerika, Asien und Australien, also all jenen Erdteilen, in denen Rhododendron natürlich vorkommen
  • Den Bereich der Schattenpflanzen um zu zeigen, dass Schattenpartien im eigenen Garten keine Schmuddelecken sein müssen
  • Das Alpinum im Süddteil des Gartens mit dem nach Südwesten und Westen geneigten Hängen und schließlich der
  • Rhododendron-Steingarten, in dem die frostharten alpinen Rhododendron vornehmlich aus den asiatischen Lebensbereichen kultiviert werden.

Heidegarten und Wald

Streng genommen gehören auch der Heidegarten und der Tüxen-Wald mit den Hudewiesen zum Botanischen Garten, da auch diese Bereiche unter wissenschaftlichen Aspekten geplant wurden und noch heute so bewahrt bleiben. Da sie aber außerhalb der vor Kaninchen und Hunden schützen sollenden Umzäunung liegen, werden die detaillierten Infos und Bilder nicht unter dieser Rubrik versammelt, sondern unter Allmerspark.

 

 

2
Jedes Jahr neu ein Hingucker: die japanische Steinlaterne im überquellenden Rot der blühenden Azaleen.
Lauschige Plätze gibt es im Schattengarten, hier blühen gerade die tränenden Herzen.
1

Parkverwaltung

T +49 (0)421 - 427 066 15
info@rhododendronpark-bremen.de

Öffnungszeiten

Der Botanische Garten öffnet täglich
ab 7.00 Uhr seine Türen.

4
Vom Schmuckhof schweift der Blick weit über den sonnigen Botanischen Garten.
In der geografischen Abteilung, Bereich Asien, blühen die japanischen Anemonen.
Das abwechsungsreiche, sonnendurchflutete Alpinum begeistert mit früher Rhododendron-Blüte.
Bei Eis und Schnee muss der Botanische Garten geschlossen bleiben. Als Entschädigung zeigen wir Ihnen hier ein stimmungsvolles Foto.

Spendenstörer

Ihre Spende
unterstützt
unsere Arbeit.

Jetzt spenden