Rhododendron-Wald

Haupteingang

Der Haupteingang an der Marcusallee ist der richtige Startpunkt für den Besuch des ältesten, dicht bewachsenen Parkteils. Hier wurden bereits 1936 die ersten Rhododendron gepflanzt. Geschützt unter Eichen und Buchen bieten Sommergrüne und Japanische Azaleen neben verschiedenen Wildformen zur Hauptblütezeit im Mai und Juni ein Fest für die Sinne.

Von hier aus geht es weiter durch dichte und hohe, waldartige Rhododendron-Bestände Richtung Azaleen-Hain.

1
Blühende Rhododendron unter hohen Bäumen

Wisent-Skulptur

Gleich nach dem Haupteingang schaut man über die von Mollis- und Luteum-Azaleen eingefasste grüne Sichtachse auf die von Ernst Gorsemann in der NS-Zeit geschaffene Wisent-Plastik.

Nach links geht es über den von farbenreichen und duftenden Genter Azaleen eingefassten Hauptweg Richtung Botanischem Garten und botanika, nach rechts zunächst zum Platz unter dem Buchenrondell.

2
Die massige Wisent-Statue steht am Ende der Sichtachse...
... eingefasst von bunt blühenden Azaleen

Buchenrondell

Nicht nur während der Blütezeit ist diese kleine Anhöhe ein Highlight des Parks: die von hier aus am schönsten zu sehende Azaleeninsel mit Blüten in zarten Gelb- und Orangetönen, deren buntes Spiegelbild im umliegenden Gewässer fast wie gemalt erscheint.

1
Ein zauberhafter Blick auf die blühende Azaleeninsel

Rhododendron-Globus

Hier steht auch der von Paul Halbhuber 1982 geschaffene Rhododendron-Globus aus Bronze, auf dem die Verteilung der Rhododendron-Arten auf der Erde schön abzulesen ist.

Mit kleinen Rhododendron-Blüten werden die Orte gekennzeichnet, an denen Rhododendron auf der Erde heimisch sind. Die Zahlen daneben geben an, wie viele Arten dort zu Hause sind. Suchen Sie nach der größten Zahl: Wo liegt dieser Ort? Richtig: die chinesische Provinz Yunnan. Und wo Bremen auf dieser Erdkugel liegt? Suchen Sie die Stelle, bei der es ganz golden glatt gewischt ist. Dieses nützliche Kunstwerk wurde vom Rotary-Club Bremen gestiftet.

Weitere Sichtachsen gewähren tiefe Blicke in den von großen Rhododendron-Büschen geprägten Park. Sie sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

2
Der von Paul Halbhuber gestaltete Rhodo-Globus...
... zeigt die Verteilung der Rhododendron-Arten auf der Erde

Der Garten der Menschenrechte

Ein weiteres Kunst-Projekt nimmt hier seinen Anfang: Der Garten der Menschenrechte - oder: INSCRIRE - Die Menschenrechte schreiben.

Als schmales Bronzeband liegt hier der erste Artikel der Charta der Menschenrechte sowie eine Tafel mit der Erklärung zu diesem internationalen Kunst-Projekt.

Hierzu finden Sie im Kapitel Garten der Menschenrechte mehr Informationen.

Vom Buchenrondell aus gehen wir auf unserem Rundgang weiter zum Azaleen-Hain.

 

 

 

1

Parkverwaltung

T +49 (0)421 - 427 066 15
info@rhododendronpark-bremen.de

7
Einer der schönsten Plätze im Park
Azaleen in allen Gelb- und Orange-Tönen
Nicht nur während der Blütezeit der Rhododendron ein gepflegter Anblick
Ein Farbenrausch der Rhododendron
Hinter dem Botanischen Garten liegt der See mit dem Entenfutterplatz
Im Winter zeigt sich der Park in ganz neuem Gewand
Die Menschenrechte liegen uns zu Füßen

Spendenstörer

Ihre Spende
unterstützt
unsere Arbeit.

Jetzt spenden