Führung: Frühling im Allmers-Park

Samstag, den 09. Mai · 14:00 Uhr

Prof. Dr. Friederike Koenig, Universität Bremen

Im Westen des Parks liegt der älteste Teil der Gesamtanlage. Der Allmers-Park geht zurück auf einen Landschaftsgarten, der ab etwa 1800 entstanden ist. Direkt angrenzend an diesen Gartenteil mit heute großen alten Bäumen grenzen die "Waldgesellschaften", die Mitte der 1930er Jahre angelegt worden sind. In ihnen findet man typische Frühlingsblüher des Waldes wie Lerchensporn und Anemonen, aber auch verwilderte Gartenpflanzen wie das Atlantische Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta), das auf der Hudewiese inmitten des Waldes wächst. An den Wegesrändern blühen zudem typische weitere Frühlingspflanzen wie die Knoblauchsrauke.

Treffpunkt: vor dem botanika-Eingang

Kosten: 5,- € (für Mitglieder des Fördervereins bBR e.V. kostenlos)

Spendenstörer

Ihre Spende
unterstützt
unsere Arbeit.

Jetzt spenden